Offida Pecorino DOCG "Artemisia" 2019 - Tenuta Spinelli

Offida Pecorino DOCG "Artemisia" 2019 - Tenuta Spinelli

€13,00
0,75l | €17,33l
inkl. Mwst. zzgl. Versand

✓ Lieferzeit bei Versand innerhalb 3-4 Tage

✓ Ab 100 € frei Haus (DE)

Tenuta Spinelli

Der reinsortige Pecorino von Tenuta Spinelli hat eine strohgelbe Farbe mit goldenen Reflexen. Das elegant fruchtig-florale Bouquet bietet ein Mix aus reifen Früchten, gelben Blüten sowie zarten Weißdorn- und Akaziennoten. Auch Aromen von Ananas, Grapefruit und Apfel lassen sich entdecken, gefolgt von frischen Noten von Melisse und Salbei. Am Gaumen präsentiert er sich vollmundig, trocken, ausgewogen fruchtig und dezent mineralisch. Er kommt mit feinem Schmelz über die Lippen. Simone Spinelli transportiert die Charakteristika der Pecorino-Traube in seinem Artemisia mit einer unvergleichlichen Finesse.

 

Weinart:

Weißwein

Rebsorte(n):

Pecorino

Anbau:

naturnah

Region:

Marken

Jahrgang:

2019

Geschmack:

Trocken

Inhalt:

0,75 L

Alkoholgehalt:

13%

Allergenhinweis:

Enthält Sulfite

Weingut:

Tenuta Spinelli

Herkunftsland:

Italien

Bodenart:

Lehm, Sandstein

Weinbereitung:

Handlese mit Traubenselektion und sanfte Pressung, die Gärung findet in Stahltanks bei kontrollierter Temperatur statt, bevor der Wein mehrere Monate auf der Hefe reift.

Tenuta Spinelli

Eine große Leidenschaft, der Unternehmergeist eines Jungen, der Natur und Authentizität liebt und der feste Wille, die lokalen Exzellenzen aufzuwerten: Aus diesen einfachen Zutaten gründete Simone Spinelli im Jahr 2009 das Weingut “Tenuta Spinelli”, mit Sitz im romantischen Dörfchen Castignano, im Hinterland von Ascoli Piceno, in der mittelitalienischer Region Marken. Zwieschen Adria und Apennin liegt dieses in vielerlei Hinsicht noch unbekanntes Stück Italien, von dem eine ganz besondere Magie ausgeht und dessen unberührte Natur mit ihren sanften grünen Hügellandschaften die Weinberge ganz aufrichtig, so scheint es, willkommen heißt.

Auf nur 7 Hektar in 550 Metern Höhe hat er sich vordergründig den weißen autochthonen Rebsorten Pecorino und Passerina verschrieben. Schon früh entdeckte der Jungwinzer seine Leidenschaft für den Wein und entschloss sich 2006 die Weinberge seiner Familie zu neuem Leben zu erwecken. Die Voraussetzungen hierfür waren allerdings ebenso misslich wie günstig: Schwer zu bearbeitenden Steillagen, schroffe Gebirgswinde und heftige Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht machen den Weinbau hier zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Auch wenn die Pecorino-Traube in Simone Spinellis Herz einen ganz besonderen Platz hat, schenkt er jeder seiner Reben, ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Hingabe. Seine Reben wachsen auf idealen roten Kieselstein- und Felsböden und werden mit reiner Handarbeit bewirtschaftet. Auf Gut Spinelli spürt man bei jedem Handgriff den Respekt vor der Natur und das Bestreben, die Unverfälschtheit zu erhalten.

Simone Spinelli wird für seinen rassigen, kühlen und mineralischen Ausnahme-Pecorino Jahr für Jahr in den höchsten Tönen gelobt. Aus seiner erfahrenen Hand entstehen authentische Weine, die ihre Herkunft widerspiegeln und sind hervorragende Botschafter dieser Region.

Info

Bodenart:

Lehm, Sandstein

Weinbereitung:

Handlese mit Traubenselektion und sanfte Pressung, die Gärung findet in Stahltanks bei kontrollierter Temperatur statt, bevor der Wein mehrere Monate auf der Hefe reift.

Extra info

Bodenart:

Lehm, Sandstein

Weinbereitung:

Handlese mit Traubenselektion und sanfte Pressung, die Gärung findet in Stahltanks bei kontrollierter Temperatur statt, bevor der Wein mehrere Monate auf der Hefe reift.

Das Weingut

Tenuta Spinelli

Eine große Leidenschaft, der Unternehmergeist eines Jungen, der Natur und Authentizität liebt und der feste Wille, die lokalen Exzellenzen aufzuwerten: Aus diesen einfachen Zutaten gründete Simone Spinelli im Jahr 2009 das Weingut “Tenuta Spinelli”, mit Sitz im romantischen Dörfchen Castignano, im Hinterland von Ascoli Piceno, in der mittelitalienischer Region Marken. Zwieschen Adria und Apennin liegt dieses in vielerlei Hinsicht noch unbekanntes Stück Italien, von dem eine ganz besondere Magie ausgeht und dessen unberührte Natur mit ihren sanften grünen Hügellandschaften die Weinberge ganz aufrichtig, so scheint es, willkommen heißt.

Auf nur 7 Hektar in 550 Metern Höhe hat er sich vordergründig den weißen autochthonen Rebsorten Pecorino und Passerina verschrieben. Schon früh entdeckte der Jungwinzer seine Leidenschaft für den Wein und entschloss sich 2006 die Weinberge seiner Familie zu neuem Leben zu erwecken. Die Voraussetzungen hierfür waren allerdings ebenso misslich wie günstig: Schwer zu bearbeitenden Steillagen, schroffe Gebirgswinde und heftige Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht machen den Weinbau hier zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Auch wenn die Pecorino-Traube in Simone Spinellis Herz einen ganz besonderen Platz hat, schenkt er jeder seiner Reben, ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Hingabe. Seine Reben wachsen auf idealen roten Kieselstein- und Felsböden und werden mit reiner Handarbeit bewirtschaftet. Auf Gut Spinelli spürt man bei jedem Handgriff den Respekt vor der Natur und das Bestreben, die Unverfälschtheit zu erhalten.

Simone Spinelli wird für seinen rassigen, kühlen und mineralischen Ausnahme-Pecorino Jahr für Jahr in den höchsten Tönen gelobt. Aus seiner erfahrenen Hand entstehen authentische Weine, die ihre Herkunft widerspiegeln und sind hervorragende Botschafter dieser Region.