Privat-Sektkellerei Reinecker Rosé Brut
Privat-Sektkellerei Reinecker Rosé Brut
Privat-Sektkellerei Reinecker Rosé Brut
Privat-Sektkellerei Reinecker Rosé Brut

Privat-Sektkellerei Reinecker Rosé Brut

€15,00
0,75l | €20,00l
inkl. Mwst. zzgl. Versand

✓ Lieferzeit bei Versand innerhalb 3-4 Tage

✓ Ab 100 € frei Haus (DE)

Sektkellerei Reinecker

Hier erwartet Sie ein erstaunlich komplexer und dennoch wunderbar trinkfreudiger Rosé-Sekt! Helles Lachsrosa mit feiner Perlage. Animierende Nase, ein Hauch Holz, etwas rotbeerige Frucht, rosa Pfeffer. Im Mund saftig offen, beinahe fröhlich, sehr frisch, zugänglich. Angenehme Cremigkeit am Gaumen, hält die Balance zwischen Freude und Anspruch perfekt.

Weinart:

Schaumwein

Rebsorte(n):

Chardonnay, Spätburgunder

Anbau:

naturnah

Region:

Baden

Dosage:

8 g/l

Geschmack:

Trocken

Inhalt:

0,75 L

Alkoholgehalt:

12%

Allergenhinweis:

Enthält Sulfite

Weingut:

Sektkellerei Reinecker

Herkunftsland:

Deutschland

Bodenart:

Weinbereitung:

Ausbau der Sektgrundweine zu 75% im Edelstahl, 25% im älteren Barriques

Privatsektkellerei Reinecker

Aus Überzeugung im klassischen Stil.

Im Herzen des Markgräflerlandes, im schönen Markgräfler Weinort Auggen, liegt die Privat Sektkellerei Reinecker. Die Familie Reinecker ist seit Generationen hier tief verwurzelt. Auch der Weinbau spielt seit jeher eine tragende Rolle. Seit 1987 werden alle Weine zu Sekt weiterveredelt. Dabei wird kompromisslos nach dem traditionellen Flaschengärverfahren gearbeitet.


Natural Growing
Die Trauben wachsen in den Lagen Auggener Schäf und Auggener Letten. Hinzu kommen kleine Flächen in den Markgräfler Spitzenlagen Feuerbach Steingässle, Istein Kirchberg und Badenweiler Römerberg. Der Fokus liegt auf dem Anbau von Chardonnay und Spätburgunder, daneben sind die Sorten Meunier, Weißburgunder und Sauvignon im Portfolio vertreten.

Die Pflege der Weinberge erfolgt fast ausschließlich in Handarbeit.

Respekt und Achtung vor Boden und Natur verbieten die Verwendung von Kunstdüngern, Herbiziden und synthetischen Pflanzenschutzmitteln. Stattdessen sorgen Begrünungspflanzen wie Klee, Roggen oder Luzerne für die Ernährung der Reben. Nebenbei fördert die Begrünung die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren.

Die Weine der Privatsektkellerei Reinecker werden in Gärtanks Weinberg für Weinberg und Lese für Lese getrennt vinifiziert. Die besten Weine werden dabei in kleineren, älteren Eichenholzfässern vergoren. Auf diese Weise schafft Herbert Reinecker und sein Team Weine mit großer aromatischer Komplexität und höherem Alterungspotential.

Info

Bodenart:

Weinbereitung:

Ausbau der Sektgrundweine zu 75% im Edelstahl, 25% im älteren Barriques

Extra info

Bodenart:

Weinbereitung:

Ausbau der Sektgrundweine zu 75% im Edelstahl, 25% im älteren Barriques

Das Weingut

Privatsektkellerei Reinecker

Aus Überzeugung im klassischen Stil.

Im Herzen des Markgräflerlandes, im schönen Markgräfler Weinort Auggen, liegt die Privat Sektkellerei Reinecker. Die Familie Reinecker ist seit Generationen hier tief verwurzelt. Auch der Weinbau spielt seit jeher eine tragende Rolle. Seit 1987 werden alle Weine zu Sekt weiterveredelt. Dabei wird kompromisslos nach dem traditionellen Flaschengärverfahren gearbeitet.


Natural Growing
Die Trauben wachsen in den Lagen Auggener Schäf und Auggener Letten. Hinzu kommen kleine Flächen in den Markgräfler Spitzenlagen Feuerbach Steingässle, Istein Kirchberg und Badenweiler Römerberg. Der Fokus liegt auf dem Anbau von Chardonnay und Spätburgunder, daneben sind die Sorten Meunier, Weißburgunder und Sauvignon im Portfolio vertreten.

Die Pflege der Weinberge erfolgt fast ausschließlich in Handarbeit.

Respekt und Achtung vor Boden und Natur verbieten die Verwendung von Kunstdüngern, Herbiziden und synthetischen Pflanzenschutzmitteln. Stattdessen sorgen Begrünungspflanzen wie Klee, Roggen oder Luzerne für die Ernährung der Reben. Nebenbei fördert die Begrünung die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren.

Die Weine der Privatsektkellerei Reinecker werden in Gärtanks Weinberg für Weinberg und Lese für Lese getrennt vinifiziert. Die besten Weine werden dabei in kleineren, älteren Eichenholzfässern vergoren. Auf diese Weise schafft Herbert Reinecker und sein Team Weine mit großer aromatischer Komplexität und höherem Alterungspotential.