Thea Bianco 2018 - Tre Monti
Thea Bianco 2018 - Tre Monti
Thea Bianco 2018 - Tre Monti

Thea Bianco 2018 - Tre Monti

€19,90
0,75l | €26,53l
inkl. Mwst. zzgl. Versand

✓ Lieferzeit bei Versand innerhalb 3-4 Tage

✓ Ab 100 € frei Haus (DE)

Tre Monti

Thea Bianco ist eine originelle und reichhaltige Interpretation der französischen Rebsorte Petit Manseng auf romagnolischem Boden. Das ist das Ergebnis der kontinuirlichen Suche von Tre Monti nach etwas Neuem und Unerwartetem, immer auf hohem Niveau. Im Glas wunderschöne goldene Farbe. Das Bouquet ist faszinierend: Ananas, Mango und Aprikose. Anklänge von Kamille, aromatischen Kräutern, Butter, Karamell und kandierten Früchten vereinen sich zu einem Geschmackserlebnis. Saftige Textur, elegant, weich, salzig-mineralisch das Finale. Trotz 14,5 Vol.-% ein wahnsinniger Trinkfluss. Begeisternd!

Weinart:

Weißwein

Rebsorte(n):

Petit Manseng

Anbau:

biologisch

Region:

Emilia Romagna

Jahrgang:

2018

Geschmack:

Trocken

Inhalt:

0,75 L

Alkoholgehalt:

14,5%

Allergenhinweis:

Enthält Sulfite

Weingut:

Tre Monti

Herkunftsland:

Italien

Bodenart:

Lehm, Kalk

Weinbereitung:

Kaltmazeration durch die Nacht, Gärung im Stahltank, wo der Wein mindestens 12 Monate bleibt.

Tre Monti

Entscheidungen des Lebens werden manchmal auf keine rationale Weise getroffen. Stattdessen folgt man, mehr oder weniger unbewusst, etwas anderem: Gefühlen und Emotionen. So war es, als Thea und Sergio Navacchia in den frühen 70er Jahren dieses Abenteuer antraten. Und so war es auch, als David und Vittorio, 1989 nach dem Tod ihrer Mutter entschieden, dass die Weinherstellung die Arbeit ihres Lebens werden soll.

Das Weingut Tre Monti ist in der Romagna beheimatet. Der Betrieb gliedert sich in zwei Güter, eins auf den Hügeln von Imola, in dessen Herzen auch der Betriebssitz liegt, das andere in denen von Forlì. Insgesamt erstreckt sich der Tre Monti Besitz über circa fünfzig Hektar.

Die drei klassischen Sorten der Romagna – Sangiovese, Albana und Trebbiano – bilden nach wie vor den Schwerpunkt von Tre Monti. Um die Früchte zu respektieren, werden alle tauglichen Weinherstellungs-Verfahren durchgeführt, um Weine zu produzieren, die durch eine immer spezifischere ldentität gekennzeichnet sind. Ziel ist es, vor allem bei den traditionellen Rebsorten, die richtige Balance zwischen den Erfahrungen der Vergangenheit und dem Wissen von heute zu finden.


Info

Bodenart:

Lehm, Kalk

Weinbereitung:

Kaltmazeration durch die Nacht, Gärung im Stahltank, wo der Wein mindestens 12 Monate bleibt.

Extra info

Bodenart:

Lehm, Kalk

Weinbereitung:

Kaltmazeration durch die Nacht, Gärung im Stahltank, wo der Wein mindestens 12 Monate bleibt.

Das Weingut

Tre Monti

Entscheidungen des Lebens werden manchmal auf keine rationale Weise getroffen. Stattdessen folgt man, mehr oder weniger unbewusst, etwas anderem: Gefühlen und Emotionen. So war es, als Thea und Sergio Navacchia in den frühen 70er Jahren dieses Abenteuer antraten. Und so war es auch, als David und Vittorio, 1989 nach dem Tod ihrer Mutter entschieden, dass die Weinherstellung die Arbeit ihres Lebens werden soll.

Das Weingut Tre Monti ist in der Romagna beheimatet. Der Betrieb gliedert sich in zwei Güter, eins auf den Hügeln von Imola, in dessen Herzen auch der Betriebssitz liegt, das andere in denen von Forlì. Insgesamt erstreckt sich der Tre Monti Besitz über circa fünfzig Hektar.

Die drei klassischen Sorten der Romagna – Sangiovese, Albana und Trebbiano – bilden nach wie vor den Schwerpunkt von Tre Monti. Um die Früchte zu respektieren, werden alle tauglichen Weinherstellungs-Verfahren durchgeführt, um Weine zu produzieren, die durch eine immer spezifischere ldentität gekennzeichnet sind. Ziel ist es, vor allem bei den traditionellen Rebsorten, die richtige Balance zwischen den Erfahrungen der Vergangenheit und dem Wissen von heute zu finden.